MEDITATION

„Nur aus einem unbewegt ruhigen und klaren Geist kann etwas Vollkommenes aufblühen“ – so lehren es uns die alten Meister.


Dein Geist vollbringt permanent Höchstleistungen für dich. Er verarbeitet für dich immense Mengen Informationen, lässt dich Überlegungen anstellen, lässt dich kreativ sein und lässt dich fühlen. In der Meditation gönnst du deinem Geist eine Pause, damit er ruhig und klar werden kann.


Hab Mut zur Pause und erlebe die wohltuende Wirkung des Nicht-Denkens.

 

Stille Meditation ist die klassische Übung des Nicht-Tuns, Nicht-Denkens und der Verzicht auf jeglichen Einfluss von außen - ein faszinierenter Kontrast zum Alltagsleben. Was bleibt sind Ruhe, Klarheit und viel Raum, in dem sich dein Urverstand ausbreiten kann. Der Urverstand ist die naturgemäße Gabe, die dich dazu befähigt, intuitiv zu handeln und Dinge spontan richtig zu tun. Du kennst diese Fähigkeit, beispielsweise aus Gefahrensituationen. Wird deine Gesundheit oder gar dein Leben plötzlich bedroht, handelst du. Dafür musst du nicht überlegen, nicht vergleichen, nicht abwägen, nicht analysieren und niemanden fragen. Es geschieht, einfach so. Jeder Muskel, jede Sehne, jedes Gelenk funktioniert exakt. Dein Alltagsverstand schaltet sich aus und dein Urverstand ist präsent. Er lässt dich klar und präzise handeln.

 

In der stillen Meditation trainierst du die Präsenz deines Urverstandes.

 

Es sind nicht allein die lebensbedrohenden Situationen, in denen dir dein Urverstand zur Seite steht. Täglich begegnen dir Hindernisse, die dich dein Urverstand sicher überwinden oder umgehen lässt. Je besser er gepflegt ist, umso mehr wird er dir nützen.

Ein ruhiger, klarer Geist ist wie ein gepflegter Garten, in dem dein Urverstand viel Platz hat, um sich zu entfalten. Vernachlässigst du die Pflege dieses Gartens, so lässt du Wildwuchs zu, der deinem Urverstand den Raum nimmt. Mit alltäglichem Grübeln, durch Hoffnungen und Ängste, aber auch durch taktische Überlegungen sowie durch Informationsüberfluss förderst du den Wildwuchs. Fehlt deinem Urverstand der Raum, so bist du unausgeglichen, leicht erregbar und aggressiv außerdem leicht manipulierbar.

Mit der Praxis der stillen Meditation schaffst du den Ausgleich und erhältst die besten Bedingungen für das uneingeschränkte Wirken deines Urverstandes zu deinem Wohl.

 

zu den Meditationen >

 

 

Meditation ist nicht schwer. Doch wer zu meditieren beginnt wird vielleicht feststellen, dass das Nicht-Tun und Nicht-Denken sehr herausfordernd sein kann. Auch von äußeren Impulsen, wie dem Signal eines Telefons, lässt du dich möglicherweise noch leicht ablenken. Die Konzentration schwindet schnell und Gedanken stürmen auf dich ein.

Doch es gibt wertvolles Werkzeug, mit dessen Hilfe du auch als Anfänger den meditativen Zustand erreichen kannst - Die geführte Meditation. Dabei wirst du von einem Lehrer körperlich, beispielsweise mit Atemübungen, und mental auf die Meditation vorbereitet. Dein Geist erhält eine konkrete Aufgabe, die ihn während der Meditation beschäftigt. Die ausgewählte Aufgabe widmet sich dem Ziel der Meditation. Der Lehrer begleitet dich verbal durch den gesamten Meditationsprozess. Er führt dich in die Stille, lenkt dich immer wieder zu deiner Aufgabe und geleitet dich aus der Stiller wieder heraus. Du musst lediglich seinen Anweisungen folgen.

 

zu den Meditationen >

 

 

Die schönsten Erinnerungen sind stets Erlebnisse, für die man sich Zeit genommen hat. Eine besondere meditative Erfahrung ist der Spaziergang der Achtsamkeit. Nimm dir Zeit, geh nach drausen und richte deine Achtsamkeit bewusst auf dich und auf die schönen Dinge, die dir begegnen. Die gute Luft, die Formen und Farben der Natur, den Boden unter deinen Füßen, interssante Düfte, freundliche Menschen, schöne Klänge, deine eigene Bewegung und genieß das Gefühl der Freude, das sich dabei einstellt.

 

zu den Meditationen >

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taijiquan - Akademie Müritz

Aktuell

Samstag, 27. April

 

WELT TAI CHI

UND QI GONG TAG

 

Gesundheit, Ruhe, Frieden und Wohlbefinden auf der ganzen Welt verbreiten – die Idee des Welt Tai Chi und Qi Gong Tages.

Mehr lesen ...

Osterprogramm 2019

 

Karfreitag, 19. April

 

TAIJI SPEZIAL

Gutshaus Solzow

10:00 Uhr Form Teil 1

11:15 Uhr Form Teil 2

12:30 Uhr Form Teil 3

13:45 Uhr Schwert (auch für Einsteiger)

 

QI GONG

im Gutspark Solzow

16:30 Uhr

 

MEDITATION

am Abend, TAM Studio

20:00 Uhr

 

Jetzt anmelden

 

Samstag, 20. April

 

SPAZIERGANG DER ACHTSAMKEIT

10:30 Uhr

(Den Treffpunkt erfährst du bei deiner Anmeldung)

 

QI GONG

im Gutspark Solzow

16:30 Uhr

 

Sonntag, 21. April

 

QI GONG

im Gutspark Solzow

10:00 Uhr

 

SPAZIERGANG DER ACHTSAMKEIT

15:00 Uhr

(Den Treffpunkt erfährst du bei deiner Anmeldung)

 

MEDITATION

am Abend, TAM Studio

20:00 Uhr

 

Montag, 22. April

 

QI GONG

im Gutspark Solzow

10:00 Uhr